Gloria in excelsis Deo

Freude über das Christuskind in Weihnachtsmusik des 17. und 18. Jahrhunderts aus ganz Europa.
Adam Jarzębski (1590 – 1648) „Concerto secondo“ aus „Canzoni e Concerti“
Philipp Friedrich Böddecker (1607 – 1683) „Magnificat anima mea Dominum“
Altes Polnisches Weihnachtslied „Anioł pasterzom mówił“
(der Engel sprach zu den Hirten)
nach Christopher Tye (ca. 1500 – 1573) „While shepherds watched their flocks by night“
Arcangello Corelli (1653 – 1713) „La Folia“ op. 5 für Blockflöte und b.c.
Benedikt Anton Aufschnaiter (1665 – 1742) Pastorella - Triosonate „Kommt beschaut die Weisoheit“
Bonifatio Gratiani (1605 –1664) Motette „Gaudia, pastores, optate“
Dietrich Buxtehude (1637 –1707) Preludium und Fuga in G (BuxWV 163)
Václav Karel Holan Rovensky (1644 – 1718) Arie „Puer natus in Bethlehem“
Pause
Philipp Friedrich Böddecker Motette „Natus est Jesus“
Michel Richard Delalande (1657 – 1726) „Symphonie Noël“ für Viola da gamba und b.c.
  • „Vous qui desiérs sans fin“
  • „Notre bon pere Noël“
  • „Noël pour l'amour de Marie“
  • „Si c'est pour moter la vie“
  • „O Dieu que nétois je né“
  • „Un bergere jolie“
  • „A la venue de Noël“
  • „Noël cette journée“
  • „Or nous dites Marie“
Marc – Antoin Charpentier (1634 – 1704) Motette „Gloria in excelsis Deo“
André Campra (1660 – 1744) Motette „Paratum cor meum“
Jacques Morel (ca. 1700 – ca. 1749) „Chaconne en trio in G“
für Blockflöte, Viola da gamba und b.c.
Georg Philipp Telemann (1681 – 1767) Kantate „Lauter Wonne, lauter Freude“

 

Besetzung: Sopran, Blockflöte/Violine, Orgel/Cembalo, Theorbe, Viola da gamba
 
[Zurück]