Iwona Lesniowska-Lubowicz        Paulina Kilarska        Stanislaw Gojny        Gastmusiker

Iwona Lesniowska-Lubowicz

gebürtig in Polen, studiert seit 2002 im Studiengang Konzertexamen in der Klasse von Prof. Barbara Schlick sowie im Aufbaustudium Kammermusik für Alte Musik an der Hochschule für Musik Köln bei Prof. Konrad Junghänel. Zuvor war sie Schülerin der staatlichen Musikoberschule in der Klavier- und Gesangklasse in Rzeszów. Von 1997 bis 2002 studierte sie Solo Gesang bei Prof. Christian Elssner an der Musikakademie in Breslau (Polen).

Für ihre Gesangskunst hat sie in verschiedenen Interpretationskursen der Vokalmusik in Polen (Kraków, Przemyśl, Breslau - Wratislavia Cantans), und in Deutschland – Internationale Händel-Akademie in Karlsruhe (Gestik, Musikalische und Szenische Aufführungspraxis) wertvolle Anregungen bekommen.

Sie hat mit vielen Ensemblen für Alte Musik (Cantores Minores Wratislavienses, Collegio di Musica Sacra, Niederschlesischer Barock Orchester, Il Tempo, Cantus Cölln) und mit der Niederschlesischen Oper in Breslau gearbeitet.

Im Jahr 2001 war sie Solistin der Barock Akademie d`Ambronay in Frankreich, wo sie unter der Leitung von Christophe Rousset, (Cadmus et Hermione von J.B. Lully) gesungen hat. Sie wirkte bei Wratislavia Cantans, Festival d'Ambronay, Barockfest Münster, Klang im Kloster, Muzyka i Architektura, Musica Viva, Ekhof-Festival und Internationale Händel-Festspiele in Göttingen.

Im Juni 2004 hatte Iwona Lesniowska-Lubowicz ihr Debüt in der Kölner Philharmonie mit Nordwestdeutsche Philharmonie unter der Leitung von H.W. Florin.

Im Jahre 2004 nahm sie eine CD mit dem Alte Musik Ensemble Floripali auf. In den Jahren 2002 und 2005 nahm sie an den European Broadcasting Union-Konzerten mit dem Ensemble Il Tempo in Warschau teil.

Im April 2005 war sie als Clarice in der Oper Il mondo della luna von J. Haydn auf den Städtischen Bühnen Münster zu hören. Von 2005 bis 2007 gehörte Iwona Lesniowska-Lubowicz dem Junges Ensemble Rheinoper der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf an, wo sie bereits an mehreren Produktionen mitwirkte - unter anderem war sie in Hänsel und Gretel (E. Humperdinck), Die Trojaner (H. Berlioz) und Die schöne Helena (J. Offenbach) zu hören. Derzeit ist sie Solistin der Warschauer Kammeroper.